Konfirmation

Konfirmationskerzen in St. Andreas | Augsburg-Herrenbach

Konfirmation

Taufe und Konfirmation gehören zusammen: In der Konfirmation bestätigen die Konfirmanden die Taufe, bei der Eltern und Paten stellvertretend das Taufversprechen gaben.

Der Konfirmandenkurs beginnt in der Regel in der Zeit nach Pfingsten, die Anmeldung dazu findet im Frühjahr statt. Wenn Sie kein Einladungsschreiben Ihrer Kirchengemeinde erhalten - meistens, wenn Ihr Kind in der 7. Klasse ist -, fragen Sie bitte in Ihrem Pfarramt nach. 

Mit wöchentlichen Konfinachmittagen oder monatlichen Konfitagen werden die jungen Menschen auf das "Ja" zu ihrer Taufe und zu Gott, das sie im Konfirmationsversprechen am Ende des Kurses abgeben werden, vorbereitet. Neben den Konfi-Wochenenden nehmen auch viele Kirchengemeinden am Konfi-Camp in Grado/Italien teil, oder haben eigene Projekte wie "Face to Faith" oder die Konfiwoche in Wittenberg.

Die Konfirmation wird mit einem Gottesdienst gefeiert, der in der Regel in der Zeit vor Ostern bis Pfingsten in Ihrer Kirchengemeinde stattfindet. Sie bildet den feierlichen Abschluss des kirchlichen Konfirmandenkurses.

 

Häufige Fragen zur Konfirmation