• Fest der Freiheit - Evangelischer Kirchentag Augsburg Fest der Freiheit - Evangelischer Kirchentag Augsburg
Thema: Fest der Freiheit - Evangelischer Kirchentag

Standhafte Protestanten - Am Jahrestag der "Confessio Augustana" feiert Augsburg sein wichtigstes Reformationsfest

(epd). Die Augsburger sind standhaft geblieben - trotz des Regens. Eine gute halbe Stunde lang mussten die Besucher beim Freiluftgottesdienst auf dem Augsburger Rathausplatz im Nieselregen ausharren. Weggegangen ist deshalb keiner der etwa 3.000 Gäste. Stattdessen malten sie später, als der Regen aufgehört hatte, die Füße ihrer Sitznachbarn mit Kreide auf den Platz - als sichtbares Zeichen protestantischer Standhaftigkeit.

"Standhaft. Mutig. Frei" - so lautete das Motto des evangelischen Festgottesdienstes zum Jahrestag des "Augsburger Bekenntnisses". Den eigenen Glauben mutig nach außen tragen: Das war das Thema des gesamten Wochenendes in Augsburg. Der Festgottesdienst war dabei der Höhepunkt der zentralen Augsburger Feier zum 500-jährigen Reformationsjubiläum. Die hatte am Samstagnachmittag mit einem regionalen Kirchentag begonnen. Beim "Fest der Freiheit" präsentierten sich an 70 Ständen alle evangelischen Gemeinden und Einrichtungen des Dekanats in der Augsburger Innenstadt.

Es war ein buntes, lebhaftes Fest, das sich an diesem Nachmittag von der Kirche St. Anna bis zum Rathausplatz zog. Auf drei Bühnen spielten Musikgruppen, Posaunenchöre stimmten an verschiedenen Orten Lieder an. An den Ständen gab es Spiele, Informationen, Gespräche. Man wolle die eigene Arbeit präsentieren, sagte Augsburgs Stadtdekanin Susanne Kasch zur Eröffnung: "Wir möchten aber auch mit kritischen Zeitgenossen über Religion und Glaube ins Gespräch kommen."
(25.06.2017 Andreas Jalsovec)

>> ganzen Artikel lesen
>> standhaft.mutig.frei. - Predigt von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm zum Download
>> Programmheft zum Download


Subscribe to Front page feed